Klassenführung braucht Beziehungskompetenz

Klassenführung braucht Beziehungskompetenz

Beschreibung:

Gerade in Zeiten großer Belastung ist es wichtig, seine Kräfte sinnvoll und wirksam einzusetzen und sich im professionellen Bereich nicht in destruktiven Konflikten aufzureiben. Wie ist es möglich, als Lehrer*in eine gute klare und wertschätzende Klassenführung zu etablieren und damit auch Verantwortung für die Atmosphäre in der Klasse zu übernehmen? Die Basis einer guten Klassenführung ist die Entwicklung der persönlichen Autorität, denn besonders in Konflikten erleben wir, dass eine starre, nur auf die Rolle gegründete Autorität nicht mehr trägt, sondern oft zu destruktiven und erfolglosen Konflikten führt. Entscheidend ist, seine professionelle Selbst- und Beziehungskompetenz weiterzuentwickeln. Die Beziehung zwischen Lehrerinnen und Schülerinnen ist nicht nur für das Klassenklima, sondern auch für den Lernerfolg entscheidend und nicht zuletzt für die Gesundheit aller Beteiligten. Dazu gehört es, seine persönlichen Grenzen zu erkennen und klar und kraftvoll zu vertreten und die Grenzen unserer Mitmenschen und deren Bedürfnisse wahrzunehmen und anzuerkennen - jedoch ohne diese notwendigerweise erfüllen zu müssen.

Zoom-Workshop: 24. Sept. 2024, 16.00 – 18.00 Uhr

Präsenz-Workshop: 11. Okt., 15.00 Uhr – 12. Okt. 2024, 16.00 Uhr, Kirchliches Bildungshaus Ludwigslust

Zoom-Workshop: 6. Nov. 2024, 16.00 – 18.00 Uhr

Downloads

seminar-klassenfuhrung-braucht-beziehungskompetenz.pdf (139KB)


Kirchliches Bildungshaus |
Bahnhofstr. 23 | 19288 Ludwigslust
Di 24.09.2024, 16:00 - Mi 06.11.2024, 16:00
Termin in persönlichen Kalender übernehmen (ics)
SEK II, Bildungsangebote und Lehre, Sonder- / Förderschule, Bildung, Berufsschule, Website HB1 Gemeinde, Website HB1 Schule, SEK I, Seelsorge, Supervision, Grundschule, Gemeindepädagogik
Mitwirkende

Klaudia Klaffke, Pädagogin M.A.; Lehrer*innenfortbildnerin; Gründungsschulleiterin Freie aktive Montessorischule (2004-2012); Familienberaterin; Referentin Traumapädagogik (MIT München); Fortbildungen: Familycouncelling und Training Empathy (J.Juul, H.Jensen u.a.); Montessoripädagogik; Klientenzentrierte Gesprächsführung

Leitung

Matthias Selke

Veranstalter

PTI der Nordkirche im Kirchlichen Bildungshaus Ludwigslust

Anmeldeschluss

Anmeldeschluss: 1. August 2024

Kosten

70€

Verfügbare Plätze

3