Evangelische Schule

Veranstaltungen Ev. Schule

Datum
In den nächsten 4 Wochen
In den nächsten 3 Monaten
In den nächsten 6 Monaten

11 Veranstaltungen

DIGITAL
Do 29.02.2024, 15:30 - 18:30
Evangelische Schulen, Website HB1 Schule, Schulen, Sonder- / Förderschule, Grundschule, Ostern, Digitale Veranstaltung, Digitale Kirche, Bildung
weiter

Online-Seminar: Auf dem Weg zum Leben - Osterbörse für die Grundschule

Ostern mit Kindern entdecken

Ostern ist für Christen von zentraler Bedeutung und gleichzeitig ein Fest, dessen geheimnisvolle Botschaft schwer zu greifen ist. Was Kinder mit dem alljährlich wiederkehrenden Osterfest verbinden, ist sehr unterschiedlich. Können sie von seinem Geheimnis etwas für sich Bedeutsames erahnen und mitnehmen?

Im Online-Seminar setzen wir uns zum einen mit dem Verständnis der Auferstehung auseinander, erschließen eine biblische Ostergeschichte und erproben unterschiedliche Zugangswege, sich der Bedeutung von Ostern auf kindgerechte Weise zu nähern.

Im Sinne einer Börse soll es zudem Gelegenheit zum kollegialen Austausch geben. Bringen Sie gern - wenn Sie mögen - eigene Ideen und Materialien mit ein, sodass wir uns gegenseitig inspirieren können.

Plön
Fr 22.03.2024, 16:00 - So 24.03.2024, 13:00
Arbeit mit Kindern, Kindergruppe, Website HB1 Gemeinde, Bildung, Elementarpädagogik, HB-1, Evangelische Schulen, Website HB1 Schule, Schulen, Sonder- / Förderschule, Grundschule, Kindertageseinrichtungen
weiter

Biblische Erzählfiguren herstellen und bewegend erzählen

Werkkurs zur Herstellung eigener LEA-Erzählfiguren

Lebendig - Erzählen - Ausdrücken:
LEA-Erzählfiguren sind eine wunderbar anschauliche Unterstützung beim Darstellen und Erzählen von Geschichten (nicht nur biblischen). Ganz besonders, wenn die Figuren selbst gemacht sind!

In diesem Werk- und Erzählkurs stellt jede Teilnehmer*in ein bis zwei große Erzählfiguren (ca. 30 cm) und eventuell eine kleine Figur (Kind) her. Auch Kleidung kann aus Stoffresten auf einfache Weise hergestellt werden. Neben dem Werken geht es um körpersprachliche Ausdrucksformen und das Erzählen von (biblischen) Geschichten mit den Figuren. Die Herstellung der Figur wird jeder/ jedem gelingen. Die vorgefertigte Grundfigur mit Werkstoff wird bereitgestellt.

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung genaue Informationen, welche Materialien Sie benötigen und bitte mitbringen sollten. Diese finden Sie in der Regel im Haushalt vor oder können sie bei Bedarf problemlos beschaffen.

Ludwigslust
Mo 15.04.2024, 10:00 - 17:00
Supervision, Bildungsangebote und Lehre, Schulen, Gemeindepädagogik, Evangelische Schulen, HB-1, Website HB1 Schule, Website HB1 Gemeinde, Bildung
weiter

Alles im Lot?! – Stress lass nach!

Alles im Lot?! – Stress lass nach! Oder: Wie finde ich das „rechte Maß?“

Unser Berufsalltag: Zwischen Auftanken und Stress, vollem Einsatz und Erfahren von Glücksmomenten. Wie finde ich das „rechte Maß“ zwischen Anforderungen und meinen Ressourcen und Energien? Alles ist Stress – aber wie lichtet sich der Stress-„nebel“? Individuelle Stressursachen erkennen – Bedeutungen entdecken und Lösungswege finden. Um dem Stress auf die Spur zu kommen, bieten wir das Trierer Inventar zum chronischen Stress (TICS) als Testverfahren an. Eine solche Analyse kann einen neuen Blick auf scheinbar bekannte Phänomene eröffnen. Im Workshop ist der Test Grundlage und Ausgangspunkt, für die eigene Antwort auf die Frage: „Alles im Lot?“

Kiel
Mo 13.05.2024, 15:30 - 18:30
SEK I, Grundschule, Evangelische Schulen, Schulen, Website HB1 Schule, Bildung, Sonder- / Förderschule
weiter

Geschöpf Gottes in der Schöpfungsgemeinschaft? - Sind wir das? Was heißt das eigentlich?

Nachdenken über den biblischen Schöpfungsmythos in den Klassenstufen 3-6

Der biblische Schöpfungsmythos erzählt davon, dass alle Lebewesen Geschöpfe Gottes sind, auch wir Menschen, die - so heißt es - nach dem Bilde Gottes geschaffen sind. Ist das für uns und unser Menschenbild heute angesichts unserer Erkenntnisse über die Evolution bedeutungsvoll? Was heißt es, Geschöpf Gottes und nach seinem Bilde geschaffen zu sein? Welchen Einfluss hat das auf unser Handeln und Miteinander? Wie können wir darüber mit Kindern zwischen 8 und 12 Jahren ins Gespräch kommen?

Gemeinsam gehen wir auf die Suche nach Antworten auf diese Fragen, setzen uns dabei mit dem Verständnis biblischer Schöpfungstexte auseinander und erproben didaktische Anregungen und Unterrichtsmaterialien.

Itzehoe
Mo 27.05.2024, 14:30 - 17:00
Bildung, Grundschule, Sonder- / Förderschule, Schulen, Website HB1 Schule, Evangelische Schulen
weiter

"Tief, tief in mir wohnt mein Seelenvogel"

Kinder im Gespräch mit der eigenen Seele: Erweiterte Fachkonferenz in Itzehoe

Freude, Trauer, Angst und Wut, Hoffnung und Mut – als Ausdruck der Seele werden verschiedene Gefühlslagen im Bild des „Seelenvogels“ im gleichnamigen Buch von Michal Snunit veranschaulicht. Auch in der bildreichen Sprache der Psalmen werden solche Gefühle eindrucksvoll auf den Punkt gebracht und mit Perspektiven von Hoffnung und Ermutigung verbunden. In einer ganzheitlichen Begegnung sprechen diese alten Bildworte Kinder im Grundschulalter direkt und intuitiv an. Ausgehend vom Bild des Seelenvogels erproben wir Möglichkeiten, wie Grundschulkinder ihr inneres Erleben vielfältig zum Ausdruck bringen und dabei durch kreative Erschließungswege ins Gespräch mit der eigenen Seele kommen können.

Rendsburg
Mi 05.06.2024, 15:00 - 18:00
Grundschule, Sonder- / Förderschule, Schulen, Website HB1 Schule, Evangelische Schulen, Bildung
weiter

Religion im Plural - Unterrichtsideen für die Grundschule

Wie können wir gut zusammenleben? - Die Goldene Regel als interreligiös verbindendes Element

Die Goldene Regel findet sich in vielen Religionen in unterschiedlicher Formulierung wieder. Ausgehend von eigenen Bedürfnissen der Kinder nach einem geregelten Zusammenleben bietet sie Anknüpfungspunkte für ein von Fairness geprägtes Miteinander.

Wie können Kinder in der Vielfalt der Religionen das Verbindende entdecken und dabei gemeinsam herausfinden, wie ihr Zusammenleben und der Dialog über religiöse Fragen gelingen können?

Neben Hinweisen zur Einbettung der Thematik in die Kompetenzbeschreibungen der Fachanforderungen evang. Religion erhalten Sie praktische Anregungen zur Erarbeitung im Religionsunterricht- vor allem für die Klassenstufen 3 und 4.

Kiel
Mi 26.06.2024, 15:00 - 18:00
Bildung, Grundschule, Sonder- / Förderschule, Schulen, Website HB1 Schule, Evangelische Schulen
weiter

Menschlich handeln- was bedeutet das? Eine Spurensuche in religiöser Vielfalt

Fortbildung inklusive Materialschau im Bibliotheks- und Medienzentrum Kiel

Menschlichkeit ist ein Kernthema der Religionen. Denn die Fähigkeit, menschlich zu fühlen und zu handeln ist eine Grundvoraussetzung für ein gutes Leben, für Frieden und ein Miteinander in Würde. Besonders in Krisen- und Kriegszeiten ist die Menschlichkeit gefährdet. Da gilt es, sie zu stärken in jedem Menschen und interreligiös-dialogisches Voneinander-Lernen zu fördern. Wie aber verstehen wir "Menschlichkeit"?

Mit Blick auf Quellen aus unterschiedlichen Religionen begeben wir uns auf die Suche nach Antworten und erproben Anregungen für die Unterrichtspraxis in der Grundschule.

Dazu gehört auch die Präsentation von verschiedensten Unterrichtsmaterialien zur religiösen Vielfalt aus unserer Bibliothek. Fortbildung und Materialschau sind miteinander verbunden.

Bad Segeberg
Sa 06.07.2024, 10:00 - 17:00
Bildung, Website HB1 Gemeinde, Website HB1 Schule, HB-1, Evangelische Schulen, Gemeindepädagogik, Schulen, Bildungsangebote und Lehre
weiter

Psychodrama - Über die Bühne zum helfenden Gespräch

Über die Bühne zum helfenden Gespräch Möglichkeiten des Psychodramas

Möglichkeiten des Psychodramas in der Beratung in Schule, Schulsozialarbeit und Gemeinde.

Jede Beratung ist immer auch Begegnung! Durch die Begegnung mit dem Gegenüber auf der psychodramatischen Bühne, können wir in die andere Welt eintauchen und über einfühlendes Agieren ein gelingendes , begleitendes Gespräch initiieren.

Berater*innen können mit den Möglichkeiten des Psychodramas ihre eigenen, vertrauten Methoden aufgreifen und kreativ erweitern.

Sie werden u. a. vertraut mit

  • den Grundlagen des Psychodramas,

  • Rolle und Aufgaben der Leitung im Psychodrama,

  • Steuerungsmöglichkeiten in Gruppenprozessen

Sie erleben

  • den Aufbau und Ablauf einer psychodramatischer Arbeit

  • praktische Anwendungen von psychodramatischen Methoden

  • Übungsleitungen der Teilnehmer*innen

  • sich selber in der Leitungsrolle

Güstrow
Do 29.08.2024, 09:30 - 16:30
Bildung, Grundschule, Schulen, Website HB1 Schule, Evangelische Schulen, Sonder- / Förderschule
weiter

„Wir kommen zusammen …“

Andachten gestalten und feiern an Grundschulen in evangelischer Trägerschaft

Zur Gestaltung des Schullebens an Schulen in evangelischer Trägerschaft gehört zentral das Zusammenkommen und Feiern in Andachten und Gottesdiensten. Wie können kleine Andachten altersgerecht, zeitgemäß und sensibel im Umgang mit den religiösen und kulturellen Hintergründen der Schüler*innen selbständig gestaltet und gefeiert werden?

Neben grundlegenden Informationen zur Andachtsgestaltung eröffnet die Fortbildung Raum zum Innehalten, indem wir durch eigenes Erleben Strukturelemente einer Andacht gemeinsam erproben und eigene Ideen entwickeln. Zudem soll sie ein Forum bieten für den Austausch von eigenen Erfahrungen und Materialien sowie zur Klärung von Fragen im gemeinsamen Gespräch. Wenn Sie mögen, bringen Sie dazu gern Material aus Ihrer eigenen Praxis mit, mit dem Sie gute Erfahrungen gemacht haben.

Die Fortbildung eignet sich für alle Lehrkräfte an evangelischen Grundschulen, auch ohne religionspädagogische Vorkenntnisse

Kiel
Do 12.09.2024, 15:30 - 18:30
Bildung, Digitale Kirche, Grundschule, Sonder- / Förderschule, Schulen, Website HB1 Schule, Evangelische Schulen, Digitale Veranstaltung
weiter

Online-Seminar: "Chika, die Hündin im Ghetto" - Ein Kurzfilm

Mit Grundschul-Kindern über Judenverfolgung in der NS-Zeit reden?

Bereits Kinder ab Klasse 3 können und sollten sich unter behutsamer Anleitung mit der Thematik befassen, darin sind sich viele Experten einig. Eine solch behutsame und altersgemäße  Annäherung ermöglicht der als „besonders wertvoll“ ausgezeichnete Animationsfilm für Kinder ab 8 Jahren.  Ausgehend vom Kurzfilm erkunden wir methodische Möglichkeiten für die Unterrichtspraxis und reflektieren Chancen und Grenzen, mit Kindern im RU zu diesem schwierigen Thema angemessen ins Gespräch zu kommen.